Kfz-Versicherungen im Vergleich

unser Tarifvergleich: schnell, einfach aktuell

  • Kostenlose Prämienberechnung
  • Bis zu 500,-Euro Ersparnis
  • Sofort Deckungskarte

  • Geben Sie hier Ihr Ortskennzeichen ein (z.B. HH für Hamburg).
  • Tarifoptionen - Anpassung der Ergebnisliste

  •  Erstfahrzeug Zweitfahrzeug
  •  Versicherung Wechseln Kauf/Wechsel


Haftpflicht ist Pflicht – Kaskoversicherung die Kür

Die Haftpflichtversicherung ist in Deutschland sowohl für Personen als auch für alle Kraftfahrzeuge eine Pflichtversicherung. Sie ist aber auch gleichzeitig die kleinste Stufe der möglichen Versicherungen und deckt im Kfz-Bereich nur die selbst verursachten Schäden an anderen Autos, Personen oder Gegenständen ab. Da die Schäden häufig in die Millionen gehen, ist diese Versicherung notwendig und sinnvoll. Jedoch kommt die Haftpflichtversicherung nicht für Schäden am eigenen Fahrzeug oder den Personen im eigenen Fahrzeug auf. Auch diese Schäden können schnell einen Betrag erreichen, der in den finanziellen Ruin führen kann. Jedoch ist eine Kaskoversicherung nicht bei allen Autos tatsächlich sinnvoll, beispielsweise bei alten Gebrauchtwagen, die bereits kurz vor dem Ruhestand stehen. Hier ist eine Kaskoversicherung nicht unbedingt sinnvoll, da eine Regulierung des Schadens den Betrag eines neu angeschafften Fahrzeugs übersteigt.

Vollkasko bei Neuwagen empfehlenswert

Bei einem Neuwagen ist es sehr empfehlenswert, das Geld in eine Vollkaskoversicherung zu investieren, vor allem wenn es sich um einen kostspieligeren Wagen handelt. Diese Art der Kaskoversicherung ist der höchste Versicherungsschutz und deckt sowohl Schäden an anderen Fahrzeugen als auch am eigenen Fahrzeug und den Insassen bei einem selbstverursachten Unfall ab. Des Weiteren werden Haarwild-, Wild-, und oder Tierschäden abgedeckt, dies unterscheidet sich je nach Versicherungstarif. Auch Umweltschäden, Diebstahl, Vandalismus und Marderbiss sind in dieser umfangreichen Kaskoversicherung enthalten. Die Vollkasko deckt alle Schäden jedoch nur ab, wenn sie nicht grob fahrlässig und/oder unter verstärktem Alkohol- bzw. Drogenkonsum oder sogar vorsätzlich begangen wurden. Hier muss der Versicherte für die Schäden selbst aufkommen. Bei Vollkaskoversicherungen empfiehlt es sich in jedem Fall, mehrere Tarife zu vergleichen und abzuschätzen, wie umfangreich der Schutz sein muss.

Teilkaskoversicherung zusätzlich zur Haftpflicht

Diese Art der Kaskoversicherung ist nicht so umfangreich wie eine Vollkasko, deckt jedoch über die Haftpflicht hinaus auch Schäden am eigenen Fahrzeug ab, beispielsweise Schäden durch Umwelteinfluss, Wildschäden oder Marderbiss. Eine Teilkaskoversicherung ist vor allem dann sinnvoll, wenn der PKW noch einen gewissen Wert hat und eine Regulierung nicht aus eigener Tasche gezahlt werden kann. Zusätzlich hat man bei der Teilkaskoversicherung, ebenso wie bei der Vollkasko, die Möglichkeit, eine Selbstbeteiligung festzusetzen. Um zu entscheiden, welche der Versicherungen den optimalen Schutz für PKW und Fahrer bieten, lohnt sich ein Kaskoversicherung-Vergleich im Internet.

Comments are closed.